Der Schritt zur nächsten Generation der kollaborativen Produktentwicklung

Alfred Katzenbach, Sebastian Handschuh, Steven Vettermann

IFIP-Design Konferenz "New Prolamat"

Dresden , 05.09.2013

Weiterlesen

 

Motivation Globalisierung der Produktentwicklung, JT als effizientes Format für die Zusammenarbeit in der Produktentwicklung
Rolle von offenen Standards JT und STEP AP 242 bilden eine gemeinsame Lösung. Die Anforderungen werden vom JT Workflowforum aus  Usecases abgeleitet.
Industrielle Beispiele JT als verbindliches Prozessformat in der Produktentwicklung ermöglicht die Verwendung unterschiedlicher CAD Systeme
Qualitätssicherung Ergebnisse aus dem Benchmark des ProSTEP iViP Vereins
Ausblick Proprietäre Lösungen haben keine Zukunft. Das Zusammenspiel von JT und STEP schafft neue Möglichkeiten
Zusammenfassung Das Konzept ist die Basis für eine erfolgreiche globale Produktentwicklung

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok